Bevorstehende Termine

Heimatmuseum Appeleshof geöffnet

Datum: 3 Juni 2018
Details :

Bodenschätze zwischen Engelberg und Feldberg.

Die Landschaften unserer Umgebung östlich des Nagoldtales sind das Strohgäu, Hecken- und Schlehengäu und Oberes Gäu. Westlich dieses mächtigen Nord-Süd Nagoldflusseinschnittes bildet der Schwarzwald eine unterschiedliche Landschaft verursacht durch eine ältere geologische Formation. Aus dem Erdmittelalter stammen all diese Schichten, wie die Buntsandsteinformationen (350 – 215 Mio. Jahre) die im Verlauf des Schwarzwaldes immer weiter angehoben ist. Östlich des Nagoldtales sind die Triaszeitlichen Lagen des Muschelkalkes, Keupers und in Resten auch die obere Schichtbildung des Urmeeres der Jurazeit vor ca. 215 – 150 Mio. Jahren übrig geblieben. Die allerobersten Schichten der Erdneuzeit sind ältere Schotter und Sande, Eiszeitliche Flussterrassen, Lößlehm und Lößrestsenken. Die Hauptmineralbestandteile Kieselsäure, Kalzit, Eisen, Mangan, Blei, Baryt, Fluorit, Kupfer, Silber bis Gold ergeben eine vielfältige „Bunte Mischung“ an Gesteinen und Kristallen, die eine Ausstellung sehenswert macht. Der eigentliche „Bodenschatz“ besteht aus der fruchtbaren Erde die diese Mineralien beinhaltet und mit ausreichend Wasser zu einem vielfältigen Pflanzenwachstum führt, dadurch viel Leben spendet. Funkeln und schönfarbig sind die Gesteine die die Sammlungen zeigen: wasserklare Kalzite, milchige Feldspate, gebänderte Hornsteine, verschiedenartige Chalzedone, rosa Alabaster, Gipsglas, Bohneisenerz, Glaskopfeisenerz, Bergkristalle, Milchquarz, blutrote bis schwarze Karneole, Schwerspat, Fluorit, blaue Azurite, grüne Malachite, sind die bekanntesten Edelsteine.

Außerdem zeigen die Vereinsmitglieder der Mineralien- und Fossilienfreunde Kreis Böblingen e.V. sowie die Dauerausstellung des Gechinger Heimatmuseums, unterschiedliche exzellente Versteinerungen der Urmeere unserer Gegend, bis hin zu Fisch- und Saurierzähnen, Seeigeln und echten großen Meeresschnecken. Diese „einmalige“ Ausstellung findet im Gechinger Heimatmuseum Appeleshof statt, Eintritt frei, Öffnung am Sonntag 3. Juni. von 14 – 18 Uhr.

Extras: Neu in der Vitrine zur Steinzeit sind ein weiterer Protofaustkeil und ein Schabemesser der Urmenschen, gefunden in Gechingen. Letztmalig wird der an der Ostelsheimer Markungsgrenze gefundene Steinmeteorit mit 58 Begleitfunden und 125 irdischen Vergleichsgesteinen gezeigt.

Als besonderes Schmankerl werden in der Museumsküche traditionelle Rosenküchlein auf dem Holzofen ausgebacken und als Probiererle den Gästen serviert.

 

Heimatmuseum Appeleshof geöffnet

Datum: 1 Juli 2018
Details :

An diesem Öffnungssonntag werden von 14 bis 18 Uhr Jackarts von Dietmar Jackel, einem freischaffenden Künstler, gezeigt.
Arbeitskreis Heimatgeschichte

 

Heimatmuseum Appeleshof geöffnet

Datum: 4 August 2018
Details :

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Eine Nachbargemeinde stellt sich vor“ erfahren wir Historisches und Zeitgemäßes über Deufringen.
Arbeitskreis Heimatgeschichte

 

Heimatmuseum Appeleshof geöffnet

Datum: 2 September 2018
Details :

Das Heimatmuseum stellt an diesem Tag von 14.00 bus 18.00 Uhr Fotos von Reinhard Gehring aus
Arbeitskreis Heimatgeschichte

 

Heimatmuseum Appeleshof geöffnet

Datum: 7 Oktober 2018
Details :

Zum Abschluß der Saison wird die umfangreiche Uhrensammlung von Claus Schwarz im Heimatmuseum der Öffentlichkeit präsentiert. Geöffnet ist von 14.00 bis 18.00 Uhr.
Arbeitskreis Heimatgeschichte

 


Letze Änderung Freitag, 02 August 2013 23:22
« Mai  2018 »
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031 

News

  • Neuigkeiten