Handwerkersonntag im Appeleshof

Datum: Jun 2, 2019 14:00:00
Details :

Es scheint noch gar nicht so lange her zu sein, dass im Heuet abends das ganze Dorf von den Hammerschlägen beim Sensendengeln widerhallte, oder dass man in die offene Werkstatt des Dorfschmieds hineinsehen und zugucken konnte, wie glühendes Metall bearbeitet wurde. Die heute seltene Gelegenheit, Handwerksarbeit, wie sie einst in jedem Dorf gebräuchlich war, kennenzulernen, bot sich am 2. Juni beim „Handwerkertag“ am Museumssonntag im Appeleshof. Man muss dankbar dafür sein, dass es noch Menschen gibt, die sich die historischen Techniken aneignen. Nicht nur bei der Herstellung von Lebensmitteln war man möglichst autark, sondern in allen Bereichen des Alltags, vom Hausbau bis zu Möbeln, Textilien usw. Eine große Rolle spielte damals auch die Nachhaltigkeit – Wartungsarbeiten, Ausbessern, Reparieren waren gefragt, Wegwerfen war nicht allein aus Sparsamkeit verpönt, sondern auch weil man bei jedem Gegenstand wusste, wieviel Zeit und handwerkliche Kunst zu seiner Herstellung erforderlich war. So hat uns Herr Faitsch, ein Schmied, der sich seit über 30 Jahren mit alten Handwerkstechniken beschäftigt und in seiner Schmiede Tür- und Torbeschläge, Nägel, Schuhabkratzer, Fenstergitter, Ofenstangenhalter usw. nach historischen Vorbildern herstellt, gezeigt, wie verschiedene Haken und Nägel geschmiedet werden. Für diese Vorführung hat er einen kleinen Amboss und eine Feldesse nach Gechingen gebracht.

In historischem Gewand führte Herr Rossow uns eine Ziehbank vor, auch „Ziehbock“ genannt, ein Gerät, mit dem Holz bearbeitet wurde. Man sitzt darauf, das Holz ist eingespannt und kann so mit einem Zugmesser bearbeitet werden. Wagner brauchten den Ziehbock zur Herstellung von Radspeichen, aber er wurde auch benutzt für Werkzeugstiele und Beine von Stühlen oder Hockern. Am Öffnungssonntag zeigte und erklärte Herr Rossow die Fertigung von „Schendele“ (Holz-Schindeln für Dächer) und Beil-Stielen. Außerdem brachte er noch gedrechselte Schalen und Schreibstifte mit Ummantelung aus verschiedenen Hölzern mit.

Für die alten Techniken können sich auch ganze Familien begeistern. Bernd Esslinger und seine Söhne sind z. B. aktive Mitglieder im Sensenmähverein und am Museumssonntag hat uns Herr Esslinger das kunstgerechte Sensendengeln gezeigt. Die Schneidekante der Sense wird dabei durch Hämmern mit dem Dengelhammer zu einer scharfen Schneide ausgezogen – und jeder Schlag muss sitzen! Auch Scharten, wie sie entstehen, wenn die Sense z. B. gegen einen Stein kommt, können so behoben werden. Frau Esslinger dagegen hat uns das Nadelbinden vorgeführt – eine uralte Handarbeit, die schon in der Jungsteinzeit nachweisbar ist. Man kann es das Nähen von Textilien nennen – als Werkzeug werden lediglich Nadel und Faden benötigt, am besten geeignet ist Wolle. Eine spezielle Schlingentechnik, bei der Schlingen mit der vorherigen Schlinge und den Schlingenbögen der Vorreihe verbunden werden, lässt flächige Textilien entstehen, sehr dicht und laufmaschensicher. Bis weit ins Mittelalter hinein verwendete man das Nadelbinden, bis es vom Stricken abgelöst wurde.

Herr Kienzle hat uns gezeigt, wie aus Roggenstroh Seile zum Garbenbinden entstehen, sie waren vor den Garbenstrickle mit Klötzchen allgemein üblich. Er baut dazu extra eine alte Roggensorte mit langem Stroh an. Der Roggen wird dann mit der Sense geschnitten und von Hand gedroschen, nur so ist das Stroh zur Herstellung von Seilen geeignet.

Auch ein sehr altes Handwerk zur Holzbearbeitung ist das Drechseln. Es wurde von Herrn Stalzer vorgestellt. Er verwendet als Besonderheit eine Drehbank mit Fußantrieb. Drechsler fertigen z. B. Stäbe für Treppengeländer, aber auch Schalen und Dosen. So gab es an diesem Sonntag, dem 2. Juni, wieder ein hochinteressantes Programm im Appeleshof zu sehen. Wir sind Christa Essig und Waltraud Lachenmaier sehr dankbar für die viele Mühe, die sie sich gegeben haben, um geeignete Handwerker zu finden.

 

Letze Änderung Donnerstag, 20 Dezember 2018 21:11
« Oktober  2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031 

News

  • Neuigkeiten